verdrängen

v/t
1. (jemanden) von seinem Platz etc.: edge out (von of); aus seinem Amt: auch oust (aus from); aus seinem Gebiet: drive out (of); POL. displace (bes. Am. oust) (from)
2. fig. (ersetzen) replace, supersede
3. PSYCH. suppress, repress; das muss ich verdrängt haben hum. it completely slipped my mind
* * *
to supplant; to supersede; to extrude; to displace; to repress
* * *
ver|drạ̈n|gen ptp verdrä\#ngt
vt
jdn to drive out; Gegner auch to oust; (= ersetzen) to supersede, to replace; (PHYS) Wasser, Luft to displace; (MET) to drive; (fig) Sorgen, Angst to dispel, to drive away; (PSYCH) to repress, to suppress

er hat sie aus seinem Herzen verdrängt — he has forced himself to forget her

jdn aus dem Amt/von der Macht verdrängen — to oust sb (from office/power)

jdn/etw aus dem Bewusstsein verdrängen — to repress or suppress all memory of sb/sth

* * *
1) (to disarrange or put out of place.) displace
2) (to force out (and take the place of): They ousted him as leader of the party.) oust
* * *
ver·drän·gen *
vt
1. (vertreiben)
jdn [aus etw dat] \verdrängen to drive sb out [of sth]
2. (unterdrücken)
etw \verdrängen to suppress [or repress] sth
eine Erinnerung \verdrängen to suppress [or repress] a memory
3. PHYS Wasser \verdrängen to displace water
* * *
transitives Verb
1) drive out <inhabitants>; (fig.): (ersetzen) displace

jemanden aus seiner Stellung verdrängen — oust somebody from his/her job

2) (Psych.) repress/ (bewusst) suppress <experience, desire, etc.>
* * *
verdrängen v/t
1. (jemanden) von seinem Platz etc: edge out (
von of); aus seinem Amt: auch oust (
aus from); aus seinem Gebiet: drive out (of); POL displace (besonders US oust) (from)
2. fig (ersetzen) replace, supersede
3. PSYCH suppress, repress;
das muss ich verdrängt haben hum it completely slipped my mind
* * *
transitives Verb
1) drive out <inhabitants>; (fig.): (ersetzen) displace

jemanden aus seiner Stellung verdrängen — oust somebody from his/her job

2) (Psych.) repress/ (bewusst) suppress <experience, desire, etc.>
* * *
v.
to extrude v.
to oust v.
to rule out v.
to supplant v.

Deutsch-Englisch Wörterbuch. 2013.

Look at other dictionaries:

  • verdrängen — verdrängen …   Deutsch Wörterbuch

  • Verdrängen — Verdrängen, verb. reg. act. fortdrängen, wegdrängen, durch drängen von einem Ort oder Stelle wegschaffen. Jemanden verdrängen, ihn von seinem Platze drängen. Ingleichen in weiterer Bedeutung durch seine Gegenwart, Veranlassung, seines Platzes,… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • verdrängen — V. (Mittelstufe) unangenehme Erinnerungen aus dem Gedächtnis verbannen Beispiel: Er hat die Erlebnisse verdrängt …   Extremes Deutsch

  • verdrängen — abdrängen; beiseite drängen; supprimieren; unterdrücken; niederdrücken; ersticken (Gefühle); ausblenden; abwehren; auf das Abstellgleis schieben (umgangssprachlich); …   Universal-Lexikon

  • verdrängen — 1. abdrängen, aus dem Sattel heben/werfen, beiseitedrängen, beiseiteschieben, beiseitestoßen, den Rang ablaufen, entmachten, entthronen, fortdrängen, in den Hintergrund drängen, ins Abseits drängen, wegdrängen, zur Seite drängen/schieben; (ugs.) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • verdrängen — ver·drạ̈n·gen; verdrängte, hat verdrängt; [Vt] 1 jemand verdrängt jemanden / etwas (von / aus etwas) jemand nimmt den Platz oder die Stelle von jemandem ein <jemanden aus seiner Position, von seinem Platz verdrängen> 2 etwas verdrängt etwas …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • verdrängen — verdränge …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • verdrängen — ver|drạ̈n|gen …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Verdrängen — Einer verdrängt immer den andern. Lat.: Gamma Betam persequitur. (Philippi, I, 166.) …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • abdrängen — verdrängen; beiseite drängen; auf das Abstellgleis schieben (umgangssprachlich); wegschieben * * * ab|drän|gen [ apdrɛŋən], drängte ab, abgedrängt <tr.; hat: von einer Stelle weg [und woandershin] drängen: die Polizei drängte die… …   Universal-Lexikon

  • ausbooten — (jemanden) ein Schnippchen schlagen (umgangssprachlich); (jemanden) ausmanövrieren; (jemanden) ausspielen; (jemanden) ausstechen; (jemandem) zuvorkommen * * * aus|boo|ten [ au̮sbo:tn̩], bootete aus, ausgebootet <tr.; hat (ugs.): (jmdn.) zum… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.